Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Litzendorf  |  E-Mail: gemeinde@litzendorf.de  |  Online: http://www.litzendorf.de/

Blumen- und Pflanzenbörse 2017 - Rückblick

Zum 8. Mal lud der Verein Lebendiges Litzendorf ein zur Blumen- und Pflanzenbörse, die am Samstag vor dem Muttertag auf dem Platz zwischen Bürgerhaus, Bücherei und Ellerbach stattfand.

Die tüchtigen Mitglieder der Arbeitsgruppe vier (Soziales, Freizeit, Kultur und Bildung) des Vereins Lebendiges Litzendorf bereiteten die Veranstaltung unter der umsichtigen Leitung von Frau Ria Linssen vor, betreuten den gut besuchten Blumen- und Pflanzentisch, sorgten für Auf- und Abbau der Pavillons und kümmerten sich um das Kulinarische im Bürgerhaus. Dort konnte man an dem strahlenden Vormittag sich bei Kaffee und Kuchen stärken und miteinander ins Gespräch kommen.

Neben selbstgezogenen Pflanzen von den vielen Garten- und Pflanzenfreunden wurde das Angebot ergänzt durch Blumen- und Gemüsepflanzen, welche die Gärtnerei Götz kostenlos zur Verfügung stellte. So fanden die vielen Besucher ein erstaunliches Angebot und konnten gegen eine angemessene finanzielle Spende an den Verein Lebendiges Litzendorf Tomaten- und andere Gemüse- oder Blumenpflanzen, Stauden und sonstige Gartengewächse mitnehmen.

 

Bereichert wurde die Blumen- und Pflanzenbörse durch die Einleitung mit heiterer Musik eines Flötenquartetts unter der Leitung von Frau Martina Pohl-Blaschko, durch einen Informationsstand des Bund Naturschutz, der auch Fledermausguano aus der Lohndorfer Kirche zum Kauf anbot, sowie durch einen überaus reich bestückten modernen Antiquariatstisch der Gemeindebücherei.

Grossansicht in neuem Fenster: Blumen- und Pflanzenbörse_03_hgDie Kinder konnten für den Muttertag eine Blumenschale bepflanzen mit Hauswurz, gespendet von Galabau Neundörfer. Zudem war es möglich, Insektenlarven aus dem nahen Ellerbach unter dem Mikroskop zu betrachten, angeleitet vom Diplombiologen Herrn Christoph Diedicke vom Bund Naturschutz. Für interessierte erwachsene Natur- und Gartenliebhaber referierte schon am vorangehenden Donnerstag die Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Bamberg, Frau Claudia Kühnel über naturgemäßen Pflanzenschutz.

 

Fotos: Hans Göldel

drucken nach oben