Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Litzendorf  |  E-Mail: gemeinde@litzendorf.de  |  Online: http://www.litzendorf.de/

Landrat Kalb als Schirmherr der 30-Jahr-Feier des PFAD für Kinder

30-Jahre PFAD für Kinder

30-Jahre Pfad für Kinder

Frau Hildegard Halm-Götz, die 1. Vorsitzende des Vereins begrüßte in der Aula der Grund- & Mittelschule die anwesenden Gäste. Sie dankte dem örtlichen Bürgermeister Herrn Desel für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und auch seinen Mitarbeitern, die bei der Vorbereitung und Durchführung halfen. In Ihrer Rede erzählte Sie von einem kleinen Mädchen, das sich mit einem anderen über Ihre Bauch-Mama unterhalten hat. „Schließlich können die Kinder in der Schule das nicht nachvollziehen. Dafür seien die PFAD-Veranstaltungen sehr praktisch“, sagte das Mädchen zu Ihren Eltern. Der Austausch von Groß & Klein sei bei den Veranstaltungen am Wichtigsten, denn nur betroffene Familien können das „Anderssein“ nachempfinden. Sie dankte den Spendern und Sponsoren, ohne die der Verein nicht in dieser Form arbeiten und seinen Mitgliedern nicht die Fülle an Jahresprogramm bieten könne. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und so kommt das Geld zu 100 % bei den Kindern und Familien an. Nach einem musikalischen Zwischenspiel am Klavier und Cello folgten die Grußworte des Schirmherrn Landrat Kalb und der Ehrengäste. Herr Kalb sprach in seiner Rede davon, dass der Landkreis Bamberg als familienfreundlich gilt und dies im Fokus steht, da Kinder unsere Zukunft sind. Gerade deshalb sei der PFAD für Kinder, der auch bei der Familien-Messe des Landkreises mitwirkt, ein sehr wichtiger Verein. Er zeigte den Weg des Vereins auf und stellte fest, dass der Verein – wenn es ihn noch nicht geben würde – dringend erfunden werden müsste. Herr Metzner, der stellvertretend für den Bamberger Oberbürgermeister Herrn Starke gekommen war, hat ebenfalls wertschätzende Worte für den Verein ausgesprochen. Er hat die zahlreichen Aktivitäten des Vereins erwähnt, welche zum Beispiel Vorträge, Workshops für Kinder und Erwachsene, Ausflüge und Veranstaltungen umfasst. Eben ein Netzwerk für die betroffenen Familien und alle Interessierten. Er selbst hat eine Patenschaft für einen 15-jährigen Flüchtling aus Afghanistan übernommen. Und mit einem Bruder, welcher als Pflegekind in die Familie kam, kennt er die Herausforderungen der Pflege- und Adoptivfamilien aus seiner eigenen Familiengeschichte. Es gibt sehr verschiedene Gründe, warum Kinder zeitweilig oder dauerhaft nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Des Weiteren gab es noch Grußworte des Hausherren Herrn Desel, Bürgermeister aus Strullendorf. Er bedankte sich für die Wahl von Strullendorf und erinnerte an das Gründungsjahr des Vereins im Jahr 1986, mit welchem er als persönliche Erinnerung sein Abitur verbindet. Er bezeichnete den Verein als „Kreativ & Bunt“. Herr Abele, Vorsitzender des Landesverbandes Bayern, sprach in seiner Rede die Wertschätzung der örtlichen Politiker für den Ortsverband an. Dies sei nicht selbstverständlich wie er aus seiner eigenen Erfahrung weiß. Er ist selbst seit 23 Jahren Pflegevater und betonte, dass gerade der Austausch mit anderen Familien sehr wichtig ist. Der Bamberger Verein ist mit seinen Mitgliedern, welche neben den Mitgliedsfamilien auch Gemeinden umfasst, der größte in Bayern und sogar älter als der Landesverband selbst. Symbolisch wurde für jedes Vorstandsmitglied eine Blume überreicht und für den Verein als Gesamtes ein Blumenstock. Dieser soll das Wachstum zeigen, mit immer wieder neuen Blüten. Es folgten die Ehrungen durch Herrn Kalb. Bei der Gründung im Jahr 1986 war Herr Werner Kochler mit beteiligt und ist seither Mitglied des Vereins. Er war lange in der Vorstandschaft und ist aktuell als Kassenprüfer aktiv. Ebenso geehrt wurde die zweite Vorsitzende des Vereins, Frau Ulrike Hain und Frau Christine Bräutigam - stellvertretende Vorsitzende - welche beide langjährige Mitglieder sind und seit langem in der Vorstandschaft tätig. Frau Elke Imhof wurde gedankt für langjährige Mitgliedschaft und besonders für die Betreuung der Homepage des Vereins. Die 1. Vorsitzende, Frau Halm-Götz erhielt die Ehrung für den Vorsitz seit dem Jahr 2000. Sie ist bereits seit 1991 Mitglied und seit 1996 in der Vorstandschaft. Die Vorstands-Kolleginnen sprachen Ihr einen besonderen DANK aus für Ihren großen Einsatz und überreichten ein Präsent. Nach den Abschlussworten von Frau Halm-Götz gab es eine weitere musikalische Einlage am Klavier. Die Gäste wurden eingeladen bei Kaffee und Kuchen sowie Häppchen ins Gespräch zu kommen. Die kleinen Gäste hatten sich ebenfalls mit einem Imbiss gestärkt und kamen anschließend vom Kinderprogramm zurück. Die gelungene Jubiläumsfeier wurde dann noch mit einer Zaubershow für Groß & Klein abgeschlossen.

Informationen zum PFAD finden Sie auf der Internetseite: www.pfad-bamberg.de

drucken nach oben