Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Litzendorf  |  E-Mail: gemeinde@litzendorf.de  |  Online: http://www.litzendorf.de/

Juli 2014

Geführte Wanderungen mit BayernTour Natur 2014 in der Fränkischen Toskana

Dieses Jahr fanden insgesamt 4 Wanderungen in unserer Fränkischen Toskana statt. Treffpunkt war jeweils der Parkplatz in Tiefenellern gegenüber der alten Schule.

Grossansicht in neuem Fenster: Dorflinde in Herzogenreuth (Bild: Katrin Schnabel)Die ersten beiden Wanderungen am 3. und 4. Mai führten durch die Schlucht  mit ihren Kalksinterterrassen nach Herzogenreuth. Von dort ging es über den Stockenberg zurück an den Ausgangspunkt. Bei schönem Wetter gab es wieder viel zu entdecken.Die Wanderer erfuhren viel über die streng geschützten Kalksinterterrassen und den dort lebenden, ebenfalls geschützten Feuersalamander. Sumpfdotterblumen, Mondviolen und Christophskraut standen in voller Blüte. In Herzogenreuth waren die alten Dorflinden im frühlingshaften, zarten Grün zu bestaunen. Sogar Becherlinge, Pilze, der sich sehr gut zu tarnen wissen, konnten aufgespürt werden.

Bei den beiden Wanderungen am 21. und 22. Juni sah die Natur richtig sommerlich  aus. Die Getreidefelder zeigten durch ihre Gelbfärbung schon die kommende Ernte an. Die Walderdbeeren waren reif und die ersten Himbeeren konnten genascht werden. Die interessierten Teilnehmer erfuhren etwas über die Entstehung der Kopfahorne, die den Weg zum Steinbruch säumen und welche 9 Kräuter in einem altenglischen Zaubergesang aus dem 9. oder 10. Jahrhundert n.Chr. eine Rolle spielten und gegen welche Gebrechen sie eingesetzt wurden.

Grossansicht in neuem Fenster: Guter HeinrichSelten gewordene Pflanzen wie der herrlich blaue, aber giftige Feldrittersporn oder der Gute Heinrich, eine uralte essbare Kulturpflanze, auch Wildspinat genannt, beide bereits vom Aussterben bedroht und in Deutschland auf der roten Liste gefährderter Arten 3 stehend, konnten vom Wegrand aus gesehen werden.

Alle 4 Wanderungen endeten mit einer Einkehr beim Hönig und waren ein voller Erfolg: insgesamt konnten ca. 100 Teilnehmer unsere herrliche Landschaft genießen.

 

Katrin und Werner Schnabel

Agenda 21 Gemeinde Litzendorf

drucken nach oben