Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Litzendorf  |  E-Mail: gemeinde@litzendorf.de  |  Online: http://www.litzendorf.de/

Gemeindeentwicklung - Städtebauförderung - Das Modell Litzendorf

Lebendiges Litzendorf - neues Logo

Das Modell Litzendorf

In den Jahren 2007-2010 wurde ein städtebauliches Entwicklungskonzept (SEK) für die Gemeinde unter großer Beteiligung der Bürger erstellt. Es stellt die folgenden zwei Ansätze in den Mittelpunkt:

 

 

 

1. Konsequente Umsetzung der Innenentwicklung

 

Bausteine:

  • Rücknahme von Wohnbauflächen aus dem Flächennutzungsplan
  • Flächen- und Gebäudemanagement für die gesamte Gemeinde
  • Nachverdichtung von innerörtlichen Freiflächen

 

 

2. Einbindung der Bürger bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen

 

 

 

Städtebauförderung - Meilensteine 

  • 2007 integriertes kommunales Entwicklungskonzept / Bürgerbeteiligung
  • 2008 Auftaktveranstaltung Arbeitskreise 
  • 2009 Aufnahme ins Förderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren"
  • 2009 September: Architektenworkshop Bürgerzentrum
  • 2009 Oktober: Start Projektmanagement
  • 2010 Städtebauliches Entwicklungskonzept SEK - Beschlussfassung
  • 2012 Juli: Einweihung Freizeitanlagen Tanzwiesen
  • 2012 September: Einweihung Bürgerhaus und Bücherei
  • 2012 Neugestaltung Ortsdurchfahrt Pödeldorf
  • 2012 gemeinsame Aktivitäten der "Fränkischen Toskana" - interkommunale Kooperation mit den Gemeinden Memmelsdorf und Strullendorf
  • 2013 Einrichten des Tourismusbüros "Fränkische Toskana" im Bürgerhaus
  • 2013 Einweihung neu gestaltete Ortsdurchfahrt Pödeldorf
  • 2014 Landessieg Wettbewerb "Neue Ortsmitte" der Obersten Baubehörde Bayern
  • 2015 Einweihung Naturerlebnisweg Melkendorf
  • 2015 Konzept barrierefreie Kommune
  • 2016 Einweihung neu gestaltete Ortsdurchfahrt Litzendorf
  • 2016 städtebaulicher Ideenwettbewerb "Aufseesianische Wiesen"; Senioren- und Familienwohnen
  • 2016 ISEK Vertiefung OT Melkendorf
  • 2017 Neugestaltung Straßenzüge Schimmelsgraben Ortsmitte Litzendorf
  • 2017 Beginn Baumaßnahme Barrierefreier Zugang Kirchenumfeld/Friedhof/Pfarrheim
  • 2018 in Bearbeitung: Machbarkeitsstudie zur Revitalisierung der ehemaligen Brauerei Winkler in Melkendorf.

 

 

 

Projektmanagement

Das Aufgabenfeld "Projektmanagement" umfasst in der zweiten Phase ab 2017 folgende Themen:

 

  • Verstetigung bürgerlicher Aktivitäten im "Lebendiges Litzendorf e.V.". Bedarfsorientierte Unterstützung der Lenkungsgrupe von "Lebendiges Litzendorf e.V." und der hier organisierten Gruppierungen bei der Umsetzung von Projekten.
  • Fachliche und koordinierende Unterstützung der Gemeindeverwaltung bei der Vorbereitung und Umsetzung von Entwickluungsprojekten mit baulichen Schwerpunkten
  • Öffentlichkeitsarbeit für Themen der Gemeindeentwicklung
  • Innenentwicklung/Flächenressourcenmanagement. Schwerpunkt: Weiterentwicklung im Baubestand (Sanierungsberatungen)

 

 

Zur Person

Edith Obrusnik

"Lebendiges Litzendorf - das ist ein Prozess, bei dem viele Hürden genommen werden müssen, Probleme verschiedenster Art zu bewältigen sind. Aber es ist auch die Freude, gemeinsam etwas zu bewegen und der Spaß, neue Wege zu gehen."

 

 

 

 

 

Edith Obrusnik betreibt ein Büro für Architektur und Stadtplanung in Bamberg. Nachhaltiges, umweltgerechtes Bauen und Bauen im Baubestand/Denkmalpflege bilden die Schwerpunkte ihrer langjährigen Tätigkeit. Seit Oktober 2009 bis Dezember 2015 und in der Fortführung ab September 2017 ist Edith Obrusnik für die Gemeinde Litzendorf als Projektmanagerin tätig.

Ihr Fachwissen setzt Edith Obrusnik unter anderem im Gebäudemanagement und in der Begleitung kommunaler Bauprojekte mit Beteiligung der Öffentlicheit ein. Das Bemühen um inhaltliche, funktionelle und gestalterische Qualitäten und um Nachhaltigkeit hält sie für die wichtigsten Ziele auf dem Weg der Gemeindeentwicklung.

 

drucken nach oben